Fassadeninstandsetzung / -sanierung

Die Firma Flint Bautenschutz ist seit 1948 Ihr erfahrener Ansprechpartner, wenn es um die die Bereiche Fassadeninstandsetzung und Fassadensanierung geht.
Alle Maßnahmen werden von speziell geschultem und verantwortungsbewusstem Personal mit der modernsten technischen Ausstattung ausgeführt. So gewährleisten wir die erfolgreiche Umsetzung Ihrer anspruchsvollen Sanierungsaufgaben.

Weiterlesen

Firewall für Ihre Bausubstanz – mit Brandschutzspritzputz!

Brandschutz übernimmt große Verantwortung, denn er rettet Leben! Und muss deshalb sein. Einverstanden, sagen Sie jetzt – aber wer soll das bezahlen? Sie als Hausbesitzer, indem Sie sich für eine kostengünstige Alternative entscheiden: Professioneller Brandschutzspritzputz als wirksamer Feuerschutz wertet Betonbauteile und Stahlkonstruktionen auf – und nicht nur brandschutztechnisch. Weiterlesen

denkmalgeschütztes Haus

Denkmalgeschütztes Haus sanieren? 8 wichtige Tipps

Unwiderstehlich: Die Ausstrahlungskraft historischer Bauten zieht magisch in den Bann. Doch ganz gleich, ob Sie dem speziellen Charme einer städtischen Gründerzeitvilla, eines alten Landguts oder urigen Fachwerk-Bauernhofs erlegen sind – Sie müssen sanieren, um wertvolle Bausubstanz zu erhalten und die Energieeffizienz zu verbessern. Tradition bewahren und gleichzeitig für modernen Wohnkomfort sorgen – geht das? Lesen Sie, wie Sie Denkmalschutz, Energieeffizienz und Finanzierung unter einen Hut bringen.

Weiterlesen

Wasser Berlin International 2015 / Halle 2.2 Stand 213

Banner

Unsere Themen in Berlin:

Praktische Einsichten in die Sanierung von Trinkwasserbehältern

.Filmbeitrag über die laufende Sanierung eines Behälter

.die Besonderheiten:

.die Lage im Bergsenkungsgebiet mit kritischer Rissbildung

.die Einbindung eines Hygienekonzepts (Aufbau, Ablauf, Kosten)

.FlintsCoat – die Sonderlösung bei schadhaften Untergründen, fehlender Haftzugfestigkeit und andere Problematiken

.Erfahrung aus mehr als 65 Jahren bietet für Sie die passende Lösung

Trinkwasserbehälter

-Sanierung             -Beschichtung            -Abdichtung

Messestand leer bearbeitet

Holz- und Bautenschützer (m/w)

Als in der Region verwurzeltes Unternehmen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt qualifizierte

Holz- und Bautenschützer (m/w).

Ein starkes Team, spannende Aufgaben und attraktive Arbeitsbedingungen erwarten Sie. Weiterlesen

DVGW CERT GmbH zeichnet Unternehmen aus

Zertifikatübergabe auf der wat + WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2011

v.l.n.r. Dipl.-Ing. Detlef Moldenhauer, Geschäftsführer Eckart Flint, Dipl.-Phys. Theo B. Jannemann

Zertifizierungen nach W 316-1: Mit der Erstzertifizierung im Jahr 2003 gehörte die Firma Flint Bautenschutz GmbH, Detmold, zu den ersten Unternehmen, denen auf Grundlage des DVGW-Arbeitsblattes W 316-1 das Zertifikat als „Fachunternehmen W 316-1“ übergeben wurde. In den Folgejahren konnte das Unternehmen seine Qualifikation bei der Instandsetzung von Trinkwasserbehältern nachweisen und die Fachunternehmenszertifizierung als innovatives Unternehmen erfolgreich weiterführen. Der Geschäftsführer, Eckart Flint, nimmt die Funktion des Vorsitzenden des Verbandes „SITW – Schutz, Instandsetzung von Trinkwasserbehältern“ wahr. Damit unterstreicht er das fachliche Engagement und das Interesse an der technischen Fortentwicklung des Unternehmens. Die Veröffentlichung fachorientierter Berichte trug wesentlich zu seiner Akzeptanz in der Fachschaft bei.

Download ewp-Artikel als PDF

Kommunale Trinkwasserbehälter – Reinigung & Desinfektion

Besondere Anforderungen an (kommunale) Trinkwasserbehälter

Trinkwasserbehälter sind wichtige Bestandteile kommunaler Wasserversorgungssysteme, die eine Versorgung mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser zuverlässig sicherstellen müssen. Der Genuss oder der Gebrauch von Trinkwasser darf die menschliche Gesundheit nicht gefährden. An Trinkwasserbehälter werden daher besondere Anforderungen bereits in der Planungs- und Bauphase, aber auch während ihres Betriebs und hinsichtlich der Instandhaltung gestellt. Weiterlesen

Alles dicht? Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Alles Schlechte kommt von unten: Im Mauerwerk aufsteigende Feuchtigkeit zerstört die Bausubstanz und führt zu Schimmelbildung – gesundes Wohnen sieht anders aus! Dazu reduziert Nässe den Wärmedämmwert der Wandbaustoffe. Während Neubauten standardmäßig mit Horizontalsperre und oft mit Kellern aus undurchlässigem Beton errichtet werden, fehlt diese mechanische Abdichtung in vielen Altbauten ganz – oder ist über die Jahrzehnte undicht geworden. Die gute Nachricht: Eine Feuchtigkeitsbarriere lässt sich auch jetzt noch einrichten, ohne am Haus äußerliche Veränderungen vorzunehmen. Lesen Sie, wie. Weiterlesen