Mauerwerkssanierung

Mauerwerksverankerung und Mauerwerkvernadelung, Hydrophobierung / Fassadensanierung

  • speziell bei historischen Gebäuden einsetzbar
  • Herstellen / Verbessern der Tragfähigkeit
  • höhere Festigkeit durch Mauerwerksinjektionen
  • sogar Verformungen können mit Spannankern rückgängig gemacht werden
  • Mauerwerksicherung durch das Verfahren der Vernadelung / Nadelanker

Mit modernsten Sanierungs-Technologien sind unsere Fachleute in der Lage, Verformungen, Rissbildung, Gefügeveränderungen und Bauwerkssetzungen entsprechend zu behandeln.

Besonderheiten

Die Sanierung von Mauerwerk erfordert ein maßgeschneidertes Vorgehen, das besondere Herausforderungen berücksichtigt wie:

 

  • Alte, historische Bausubstanz mit größtenteils nicht mehr bekannten oder erhältlichen Baustoffen
  • Unbekannte Materialkennwerte
  • Feuchte- bzw. Salzgehalt in den Baustoffen
  • Steifigkeitsunterschiede oder fehlende Verzahnung des inhomogenen, mehrschaligen Mauerwerks
  • Fehlende Statik
  • Spannungsumlagerungen im Bauwerk, hervorgerufen durch Verformungen, Rissbildung, Gefügeveränderungen oder Bauwerkssetzungen
  • Nutzungsänderung von Gebäuden oder Gebäudebereichen
Schadensbild

Insbesondere bei historischen Gebäuden kann es aufgrund des Gebäudealters, Erschütterungen im Bauwerk, hervorgerufen durch dynamische Lasten oder andere Einflüsse, wie z. Bsp. wechselnde Grundwasserstände, Nutzungsänderungen zu Spannungsumlagerungen im Bauwerk bzw. Bauwerkssetzungen kommen.

 

Diese Umstände führen zu einem Schadensbild, welches sich in die vier Kategorien einteilen lässt:

 

  • Verformungen
  • Rissbildung
  • Gefügeveränderungen
  • Bauwerkssetzungen
Maßnahmen

Abhängig vom Schadensbild und den baulichen Voraussetzungen setzen wir die jeweils passenden Sanierungsverfahren ein:

  • Verbesserung bzw. Wiederherstellen der Tragfähigkeit und Dauerhaftigkeit durch Rissverpressung, Vernadelung des Mauerwerks, Neuverfugung des Mauerwerks oder Einbau von Zugankern
  • Bei der Injektion von Rissen oder Beseitigung von Hohlstellen im Mauerwerk wird ein Injektionsgut unter Berücksichtigung der vorhandenen Materialeigenschaften mit geeignetem Druck über Spezialpacker kontrolliert injiziert
  • Somit gewinnt das Mauerwerk als Tragelement eine neue, höhere Festigkeit und Belastbarkeit
  • Im Zuge der Mauerwerkvernadelung erfolgt die Mauerwerkssicherung durch eingelegte, statisch berechnete Nadelanker, welche die auftretenden Zug- und Schubkräfte übernehmen
  • Verformte Gewölbe oder Mauerwerksverformungen werden durch den Einbau von Spannankern rückgängig gemacht und als Druckkräfte über Ankerplatten in das Bauwerk abgeleitet
über 65 Jahre

Erfahrung

über 10.000

zufriedene Kunden

über 40

Fachleute

über 80.000

Sanierungen

Analyse

Vor jeder Sanierung führen unsere Fachleute eine sorgfältige Analyse der Schäden und der Bausubstanz durch. Diese bildet die Grundlage für unser Angebot und die passende Sanierungsmaßnahme.

Angebot

Auf Grundlage der Analyse erstellen wir Ihnen ein fundiertes Angebot. Bei uns steht nicht nur die Schadensbeseitigung, sondern auch die nachhaltige Ursachenbekämpfung im Vordergrund.

Sanierung

Unsere erfahrenen Bauleiter führen die notwendigen Sanierungsmaßnahmen mit Hilfe modernster Technik durch. Zu einer nachhaltigen Sanierung gehört bei uns das Aufspüren und die Behebung der Ursachen.

Qualität

Wir sind ein zertifizierter Fachbetrieb mit einer über 65jährigen Familientradition. Ein hoher Qualitätsanspruch und wirkungsvolle Sanierungskonzepte sind ein wesentlicher Teil unserer Unternehmens-Philosophie.

Warum Flint?

  • zertifizierter Fachbetrieb
  • über 65 Jahre Erfahrung
  • neueste Technologien
  • erfahrene, langjährige Mitarbeiter
  • kompetente Bauleiter

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Flint Bautenschutz

Telefon: 05231 9609-0
E-Mail: info@flint.de

Angebot anfordern / Besichtigungstermin vereinbaren

Was können wir für Sie tun?



Nachricht

Dateianhang (max. 4 MB, Erlaubte Bildformate: jpg, png)

Anrede
Name*
E-Mail*
Telefon*
Ort*


Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.