Detmolder Bautenschutz-Spezialist überstützt Wasser-Experten in Lemgo

Firma Flint und Geschäftsparner spenden an die THW-Fachgruppe für Trinkwasseraufbereitung

Lippische Landeszeitung 11.05.2011

Belin/Detmold. Eine Spende mit einer Gesamtsumme von 5090 Euro hat die Detmolder Firma Flint Bautenschutz jetzt in Berlin an das Technische Hilfswerk übergeben. Es soll die Arbeit der Fachgruppe Trinkwasserversorgung beim THW in Lemgo unterstützen.

Das Detmolder Unternehmen, das unter anderem seit Jahrzehnten Trinkwasserbehälter saniert und auf den technisch neuesten Stand bringt, hatte vor einigen Monaten die Spendenaktion „Trinkwasser heißt Leben“ initiiert. Es bat Geschäftspartner um Unterstützung und überreichte auf der Fachmesse „Wasser Berlin“ jetzt die Spendensumme an die Fachgruppe Trinkwasserversorgung des Technischen Hilfswerks Lemgo.

„Wenn man sich vergegenwärtigt, wie viele Menschen in Katastrophengebieten sterben, weil ihnen sauberes Trinkwasser fehlt, ist es für ein Unternehmen wie uns naheliegend zu helfen“, so Geschäftsführer Eckart Flint in einer Pressemitteilung.

Der THW-Landesbeauftragte für NRW, Gerd Friedsam, und der Leiter des THW-Ortsverbandes Lemgo, Swen Rehmsmeier, loben die Aktion als vorbildlich. Friedsam: „Das THW ist immer zur Stelle, wenn Menschen in Not geraten. Dabei denkt kaum jemand über die Finanzierung nach. Wir sind auf solche Spenden dringend angewiesen und hoffen auf Nachahmer.“

Artikel LZ 11.05.2011